Pressemitteilungen

Warnstreiks erreichen das Saarland

ver.di fordert angemessene Löhne im Sozial- und Erziehungsdienst

Warnstreiks erreichen das Saarland

26.03.2015
Teilnehmer sind voll solidarisch! ver,di Warnstreiks

Erzieherinnen und Erzieher, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen tragen eine große Verantwortung. Sie arbeiten hoch motiviert und engagiert, sie verfügen über eine hohe Qualifikation, sie leisten in ihrem Beruf Außerordentliches. Hierfür gebührt ihnen nach Meinung von ver.di ein hohes Maß an Anerkennung. Die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus: Die Arbeitsverdichtung in all diesen Beschäftigtengruppen hat immer mehr zugenommen. Die Anerkennung durch eine angemessene Bezahlung ist bisher jedoch ausgeblieben. ver.di fordert eine Verbesserung bei der Eingruppierung der Beschäftigten, die im Ergebnis eine Erhöhung von durchschnittlich zehn Prozent bedeutet. „Es geht um die Aufwertung des Berufsbildes in den sozialen Berufen“, so Stefan Schorr, beim ver.di-Bezirk Saar Trier für Kommunen zuständig.

„Am Freitag, dem 27. März sind die Beschäftigten im saarländischen Sozial- und Erziehungsdienst im kommunalen Bereich aufgefordert, für einen Tag ihre Arbeit niederzulegen“, so Thomas Müller, Geschäftsführer des ver.di-Bezirks Region Saar Trier. Die Auswirkungen der Warnstreiks werden vor allen Dingen in folgenden Bereichen spürbar sein:

In den Kindertagestätten der:
Landeshauptstadt Saarbrücken,
Kreisstädte Neunkirchen und Saarlouis,
Städte Bexbach, Völklingen, St. Ingbert, Püttlingen, Friedrichsthal,
Gemeinden Freisen und Heusweiler

Im Sozial- und Erziehungsdienst des :
Regionalverbands Saarbrücken
Landkreises Neunkirchen.
 
Zur Demonstration und Kundgebung wird am Freitag, dem 27. März in Saarbrücken aufgerufen:
Um 11:00 Uhr wird vor dem Saarbrücker Rathaus St. Johann Michael Blug, neu gewählter Leiter des  Landesbezirks Rheinland-Pfalz-Saarland, zu den Streikenden reden. Nach einem daran anschließenden Demonstrationszug durch die Saarbrücker Innenstadt wird die Veranstaltung mit einer Menschenkette um das Saarbrücker Rathaus enden.
 
Nähere Informationen erhalten Sie von:
Stefan Schorr
Gewerkschaftssekretär
ver.di  Bezirk Region Saar Trier
Fachbereich Gemeinden
Festnetz und mobil: (06 81) 9 88 49-1 40

Pressekontakt

Jürgen Holzhauser St. Johanner Str. 49
66111 Saarbrücken
Mail: Juergen.Holzhauser@verdi.de
Telefon: 0175 9676077