Krankenhäuser

Erste Bedingung erfüllt

Tarifvertrag für Entlastung in den Krankenhäusern

Erste Bedingung erfüllt

Mettlach. Die Kolleginnen und Kollegen der saarländischen Krankenhäuser haben sich auf den Weg gemacht. Sie fordern Entlastung und wollen diese in einem landesweiten Tarifvertrag durchsetzen. Dies wurde in Mettlach einstimmig beschlossen.

Sie trafen sich am 1. Februar an der idyllischen Saarschleife in jenem Krankenhaus, wo Pflegekräfte vor fünf Jahren erstmalig erfolgreich ein Ultimatum für mehr Personal ausgerufen hatten. Eingeladen hatte der Sprecher der Offenen Aktivengruppe (OAG) Krankenhäuser, der Betriebsrat Sascha Wilhelm. Vertreter der Krankenhäuser des ver.di-Bezirks Region Saar Trier treffen sich regelmäßig jeweils in einem anderen Krankenhaus.

Vor der ersten Hürde: Die Krankenhausvertreter der Region Saar Trier ver.di Saar Trier Die OAG Krankenhäuser in Mettlach vor der ersten Hürde
Die Kolleginnen schauten sich das geriatrische Kompetenzzentrum in der DRK Klinik Mettlach an. ver.di Saar Trier Während der Begehung in Mettlach
Vertreter der saarländischen Krankenhäuser trafen sich in Mettlach ver.di Saar Trier Vertreter der saarländischen Krankenhäuser trafen sich in Mettlach

Beraten wurde über den Stand der Auseinandersetzung für einen Tarifvertrag Entlastung. Im Vorfeld wurde in den Krankenhäusern diskutiert, am 1. Februar sollte die Entscheidung gefällt werden. Im Dezember hatte ver.di in allen saarländischen Krankenhäusern ein Flugblatt verteilt und vorgeschlagen für alle 21 Krankenhäuser an der Saar einen Pflegestreik vorzubereiten, um echte Entlastung für die Kolleginnen durchzusetzen. So will man z.B. nachts nicht alleine arbeiten und nach einem Bereitschaftsdienst soll es eine bezahlte Ruheschicht geben.

Um arbeitskampffähig zu werden, will man über 321 Tarifberaterinnen gewinnen, hat einen Zeitplan vorgeschlagen und entwickelt eine eskalierende Staffelstreikstrategie. Man will einen Tarifvertrag für alle 21 Krankenhäuser erreichen und wird ihn nur unterschreiben, wenn mindestens elf Krankenhäuser mitmachen.

"Ein Streik wie keiner zuvor," schrieb die Saarbrücker Zeitung zum Jahresauftakt und sprach vom beispiellosen "Mega-Streik" und die Meldung auf der Facebookseite "Pflegestreik Saar" erreichte in kürzester Zeit zehntausende User.

Der Stufenplan ver.di Saar Trier Der Neun-Stufenplan des Saarlandes
  • Seite
  • 12