Glückauf, Kolleginnen & Kollegen!

Der Fachbereich für die Beschäftigten im Gesundheits-und Sozialwesen setzt sich ein für höhere Löhne, bessere Arbeitsbedingungen, dazu gehört zum Beispiel auch eine verbindliche Personalbemessung.

Zu uns gehören die Beschäftigten der Krankenhäuser und Altenheime, der Beschäftigten von Diakonie und Caritas, der Kirchen und Wohlfahrtsverbände. Ob Krankenpfleger oder Reinigungskraft, ob Ärztin oder Sozialarbeiterin, ob MTA oder Erzieherin im Kindergarten, ob Physiotherapeut oder Altenpflegekraft - wir brauchen Euch alle. Nur gemeinsam können wir etwas verändern.

  • 1 / 3

Was ist los im Fachbereich an Saar und Mosel?

Alle Infos bundesweit

Unser Fachbereich auf Bundesebene. Unbedingt anklicken: Auf nach Berlin

Wir auf Facebook:

Meldungen aus Berlin:

  • 22.06.2017

    Reform der Pflegeberufe nur ein Kompromiss

    Das neue Gesetz zur Reform der Pflegeberufe, das nun in zweiter und dritter Lesung im Bundestag verabschiedet wurde, ist aus ver.di-Sicht nicht mehr als ein Kompromiss. Eine hinreichende Spezialisierung in den Pflegeberufen müsse langfristig gesichert sein
  • 09.01.2017

    Und auf einmal im Krankenhaus

    Niemand ist wirklich davor gefeit, plötzlich ins Krankenhaus zu müssen. An einen Ort zu kommen, an dem sich die Sparpolitik in der Gesundheitsversorgung im wahrsten Sinn der Worte am eigenen Leib erfahren lässt. Unsere Redaktionskollegin hat es erlebt
  • 15.11.2016

    Notfall Klinik

    Deutschlands Krankenhäuser stehen vor dem Kollaps, weil viele Stationen permanent unterbesetzt sind. Eine bundesweite Bewegung für eine gesetzliche Personalbemessung und Entlastung läuft. ver.di fordert mehr Personal und für die Beschäftigten verlässliche Arbeitszeiten und einen Belastungsausgleich
  • 14.09.2016

    Bei Median wird Mut gebraucht

    Der Reha-Konzern Median verweigert die fälligen Tarifverhandlungen mit ver.di und setzt Betriebsräte unter Druck. Interview mit Sylvia Bühler, im ver.di-Bundesvorstand zuständig für den Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen.
  • 11.08.2016

    Helios-Konzern scheitert mit Ausschlussverfahren

    Das Helios Klinikum Salzgitter wollte ein Betriebsratsmitglied aus dem Betriebsrat ausschließen lassen, nachdem es einer Krankenschwester bei der Abfassung einer Gefährdungsanzeige behilflich war. Das Arbeitsgericht Braunschweig hat den Antrag abgewiesen.
  • 04.08.2016

    Ameos: Durchbruch in der elften Streikwoche

    Die Tarifparteien haben sich auf ein zustimmungsfähiges Verhandlungsergebnis bei Ameos geeinigt, das in drei Jahren eine Entgelterhöhung von 6,75 Prozent bringen soll.
  • 30.06.2016

    Solidarisch mit Streikenden der Ameos Kliniken

    Seit sechs Wochen wird bei den Ameos-Kliniken in Osnabrück, Hildesheim und Hameln für eine anständige Bezahlung, für die Begrenzung von Leiharbeit und für die Verlängerung des Kündigungsschutzes gestreikt. Der ver.di-Gewerkschaftsrat erklärt sich solidarisch.
  • 10.06.2016

    Warten, bis der Arzt kommt

    Wer in den USA nicht genug Geld hat, kann sich meistens keine ärztliche Behandlung leisten. Eine Fotoreportage aus einem Land, in dem Armut krank macht
  • 13.01.2016

    Das Recht auf gute Pflege

    179.767 Unterschriften hat ver.di für eine gesetzliche Personalbemessung beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags eingereicht. Sylvia Bühler erklärt, warum die Personalbemessung so wichtig ist

Die Flaggentour 2016

Kurze Vorstellung:

Wir sind für Euch da

ver.di Kampagnen